mahlsdorf.net - Herzlich Willkommen in Berlin-Mahlsdorf und Kaulsdorf! 24.10.2017 02:14 Uhr 
Das Gutshaus Mahlsdorf Die Kaulsdorfer Seen Die Kaulsdorfer Kirche Am Berliner Balkon

Aktuelle Nachrichten aus Mahlsdorf, Kaulsdorf und Umgebung











30.12.2016 Azubi-Tag in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Am Mittwoch, den 11. Januar 2017, von 14:00 bis 19:30 Uhr laden die Auszubildenden der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain” ein und informieren zur FaMI-liären Ausbildung!

Die Auszubildenden zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf laden zum Azubi-Tag ein und übernehmen die Beratung und Information der großen und kleinen Besucherinnen und Besucher.
Nicht nur Suchende nach einem Ausbildungsplatz werden über den Beruf informiert. Es gibt Hilfe bei der Online-Bewerbung und Einblicke in die Arbeitsabläufe einer Bibliothek.

Bitte für diese Veranstaltung über die Webseite der Bibliothek oder unter der Telefonnummer (030) 54 704 142 anmelden.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf auch unter
www.berlin.de/bibliotheken-mh


28.12.2016 Spende für Kinder-Zirkus CABUWAZI in Marzahn
Am Donnerstag, den 22. Dezember 2016 hat der Geschäftsführer der Gesundheitspflege Helle-Mitte, André Graff, einen Scheck in Höhe von 500 Euro an den Kinderzirkus Cabuwazi in Marzahn übergeben.
Das Geld, dass der künstlerische Leiter des Zirkus Fabian Gröger im Zelt in der Otto-Rosenberg-Straße entgegen nahm, hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marzahn-Hellersdorfer Unternehmens auf ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier gesammelt und in einem Quiz erspielt.


27.12.2016 Start ins Neue Lesejahr - Angebote der Stadtbibliotheken Marzahn-Hellersdorf
Angebote der Stadtbibliotheken Marzahn-Hellersdorf für die Monate Januar und Februar:

Am Donnerstag, den 5. Januar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord.
Vernissage zur Ausstellung "Auf ein Neues!" von Antje Püpke.
Eintritt frei.

Am Freitag, den 6. Januar 2017 ab 16:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Biografisches Schreiben”
Tanja Steinlechner betreut den Schreibhain, ein Podium für all jene, die sich im Schreiben gerne selber auf die Spur kommen wollen.
Eintritt nach Vereinbarung.

Am Freitag, den 6. Januar 2017 von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", im Veranstaltungsraum.
“Lesestart in unserer Bibliothek”
Die Bibliothek liest vor für 4- bis 5-jährige Kinder und deren Eltern.
Eintritt frei.

Am Samstag, den 7. Januar 2017 ab 14:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schreibwerkstatt für Jugendliche”
Monatliches Treffen für schreibinteressierte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.
Eintritt frei.

Am Dienstag, den 24. Januar 2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Kultur für alle”
Der gemeinnützige Verein KulturLeben Berlin e.V. vermittelt Veranstaltungstickets kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen.

Am Mittwoch, den 25. Januar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist".
"Luther to go"
Eine Lesung mit dem Autor Frank Schumann.
Eintritt frei.

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017 ab 19:00 Uhr,
in der Musikbibliothek in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
Marzahner Konzertgespräche: (Ein)-Führungen in die Welt der Oper & Klassik.
Mozarts da Ponte-Opern: Vortrag von Dr. Eberhard Rudolph.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 1. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schwebende Bücher”
Bibliothekarinnen stellen interessierten Mitmenschen Gelesenes vor, erzählen von ihren Begegnungen mit verschiedensten Medien, loben und kritisieren.
Eintritt frei.

Am Freitag, den 3. Februar 2017, ab 16:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Biografisches Schreiben”
Tanja Steinlechner betreut den Schreibhain, ein Podium für all jene, die sich im Schreiben gerne selber auf die Spur kommen wollen.
Eintritt nach Vereinbarung.

Am Freitag, den 3. Februar 2017, von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", im Veranstaltungsraum.
“Lesestart in unserer Bibliothek”
Die Bibliothek liest vor für 4- bis 5-jährige Kinder und deren Eltern.
Eintritt frei.

Am Samstag, 4. Februar 2017 ab 14:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schreibwerkstatt für Jugendliche”
Monatliches Treffen für schreibinteressierte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.
Eintritt frei.

Am Dienstag, den 7. Februar 2017 ab 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Bastel-Buch: Kunst aus alten Büchern”
Recycling-Basteln mit Papier von ausgesonderten Büchern und Noten.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 08. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Musikbibliothek, in der Artothek.
“Musik-Querbeet”
Neu-Gehörtes, Wieder-Gehörtes & Un-Gehörtes bei Schmalzstullen und Wein.
Eintritt frei.

Am Donnerstag, den 16. Februar 2017 ab 20:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain".
"Lebende Bücher" präsentiert:
"Torstraße 94"
Lesung mit Andreas Ulrich.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017 ab 19:00 Uhr,
in der Musikbibliothek in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
Marzahner Konzertgespräche: (Ein)-Führungen in die Welt der Oper & Klassik
Sinfonischen Dichtungen von Richard Strauß "Macbeth" und "Ein Heldenleben": Vortrag von Klaus Feldmann.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist".
Carmen-Maja und Jennipher Antoni: "Alt und Jung".
Mutter und Tochter mit amüsanten Geschichten um Älterwerden.
Eintritt frei.

Ausstellungen:

Vom Dienstag, den 10. Januar 2017 bis zum Dienstag, den 28. Februar 2017 in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain": 40 Jahre Verlag für die Frau.

Vom Donnerstag, den 01. Dezember 2016 bis zum Montag, den 30. Januar 2017 in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": "Welt der Märchen" – Brigitte Heuer.

Vom Mittwoch, den 01. Februar 2017 bis zum Freitag, den 31. März 2017 in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": Küchentisch – Aquarelle – Sabine Helbing.

Vom Donnerstag, den 30. März 2017 ab 17:00 Uhr in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": Finissage: Die Werke der Künstlerin, Sabine Helbing, werden zugunsten des Fördervereins der Stadtbibliothek Marzahn/Hellersdorf versteigert.

Vom Donnerstag, den 5. Januar 2017 bis zum Freitag, den 03. März 2017 in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord: "Auf ein Neues!" - Kalenderillustrationen und Karikaturen von Antje Püpke.

Adressen und neue Öffnungszeiten ab 2017:

Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain" und Musikbibliothek
Marzahner Promenade 52-54
12679 Berlin
Tel.: 54704154 (Mark-Twain-Bibliothek) 54704142 (Musikbibliothek)

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 Uhr bis 19:30 Uhr,
Mittwoch von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr und
Samstag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk"
Alte Hellersdorfer Str. 125
12629 Berlin
Tel.: 9989526

Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist"
Havemannstraße 17B
12689 Berlin
Tel.: 9339380

Montag und Dienstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr und
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord
Cecilienplatz 12
12619 Berlin
Tel.. 5636705

Montag, Dienstag und Donnerstag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek Mahlsdorf
Alt-Mahlsdorf 24-26
12623 Berlin
Tel.: 5676866

Montag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek "Erich Weinert"
Helene-Weigel-Platz 4
12681 Berlin
Tel: 5429251

Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.




26.12.2016 Offener Samstag im KOMPASS
Ab Samstag, den 7. Januar 2017 öffnet KOMPASS – Das Haus im Stadteil sein Nachbarschaftscafé nun auch an jedem ersten Samstag im Monat. Die Betreiberinnen und Betreiber freuen sich Menschen aus der Nachbarschaft zu begrüßen und bei Kuchen und Kaffee über "Gott und die Welt" zu sprechen.

Das Haus bietet ein kulturelles Programm, Kurse aller Art, aber auch Beratungsangebote und Hilfestellung in verschiedenen Lebenslagen. Ein Anliegen ist es, mizeinander den Kiez zu gestalten und zu beleben.

Jeden 1. Samstag im Monat, von 11:00 bis 17:00 Uhr
Im KOMPASS - Haus im Stadtteil
Kummerower Ring 42
12619 Berlin


23.12.2016 Frauenzentrum Matilde im Januar 2017
Die Veranstaltungen des Frauenzentrum Matilde im Januar 2017
Stollberger Str. 55, 12627 Berlin
Telefon: 56 400 229

Persönliche Erreichbarkeit:
Montag 16:30 bis 18:00 Uhr, Mittwoch 09:30 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr, Donnerstag 15:30 bis 18:00 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit:
Montag 14:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch 09:30 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr, Donnerstag 15:30 bis 18:00 Uhr

Mittwoch, 4. Januar 2017
10:30 bis 12:30 Uhr: Offene ALG- und Sozialberatung
17:30 Uhr: Sanfte Rückengymnastik, Kostenbeitrag 3,50 Euro

Donnerstag, 5. Januar 2017
16:00 Uhr: "Der Kaffee ist fertig …" - Frauentreff im offenen Cafè

Montag, 9. Januar 2017
10:00 bis 11:30 Uhr: Computertraining, Kostenbeitrag 2 Euro, bitte anmelden
14:00 bis 16 Uhr: "Malen kann Jede®" - Kreatives Gestalten
17:00 bis 18:00 Uhr: Fitness mit Aerobic, Kostenbeitrag 3,50 Euro
17:00 bis 18:00 Uhr: Individuelle Gesundheitsberatung durch Heilpraktikerin, ab 5 Euro, mit Anmeldung
18:00 Uhr: "Entspann dich!", Kostenbeitrag 2,50 Euro

Mittwoch, 11. Januar 2017
10:00 Uhr: "Noch`n Toast, noch`n Ei …" - Frauenfrühstück, Kostenbeitrag 3 Euro
10:30 bis 12:30 Uhr: Offene ALG- und Sozialberatung
16:00 bis 18:00 Uhr: Rechtsauskünfte Sozialrecht, mit Anmeldung
17:30 Uhr: Sanfte Rückengymnastik, Kostenbeitrag 3,50 Euro

Donnerstag, 12. Januar 2017
16:00 Uhr: Gesundheit leben! – "Ä Schälchn Heeßn" oder doch lieber "Abwarten und Tee trinken"?, Informationsgespräch mit Heilpraktikerin H. Patschinsky

Montag, 16. Januar 2017
10:00 bis 11:30 Uhr: Computertraining, Kostenbeitrag 2 Euro, bitte anmelden
14:00 bis 16:00 Uhr: "Malen kann Jede®" - Kreatives Gestalten
17:00 bis 18:00 Uhr: Fitness mit Aerobic, Kostenbeitrag 3,50 Euro
17:00 bis 18:00 Uhr: Individuelle Gesundheitsberatung durch Heilpraktikerin, ab 5 Euro, mit Anmeldung
18:00 Uhr: "Entspann dich!", Kostenbeitrag 2,50 Euro

Dienstag, 17. Januar 2017
10:00 Uhr: "Was bedeutet das neue Integrationsgesetz für mich?" - Informationsgespräch und Diskussion mit Klaus-Jürgen Dahler (stellvertretender Vorsitzender der BVV)

Mittwoch, 18. Januar 2017
10:30 bis 12:30 Uhr: Offene ALG- und Sozialberatung
12:00 bis 17:00 Uhr: Psychologische Beratung, mit Anmeldung
14:30 Uhr: "Ich möchte wieder arbeiten" - individuelles Jobcoaching, mit Anmeldung
17:30 Uhr: Sanfte Rückengymnastik, Kostenbeitrag 3,50 Euro

Donnerstag, 19. Januar 2017
16:00 Uhr: "Der Kaffee ist fertig …" - Frauentreff im offenen Cafè

Montag, 23. Januar 2017
10:00 bis 11:30 Uhr: Computertraining, Kostenbeitrag 2 Euro, bitte anmelden
14:00 bis 16:00 Uhr: "Malen kann Jede®" - Kreatives Gestalten
17:00 bis 18:00 Uhr: Fitness mit Aerobic, Kostenbeitrag 3,50 Euro
17:00 bis 18:00 Uhr: Individuelle Gesundheitsberatung durch Heilpraktikerin, ab 5 Euro, mit Anmeldung
18:00 Uhr: "Entspann dich!", Kostenbeitrag 2,50 Euro

Mittwoch, 25. Januar 2017
10:00 Uhr: "Noch`n Toast, noch`n Ei …" - Frauenfrühstück, Kostenbeitrag 3 Euro
10: 00 Uhr: Die Sozialkommission 18/19 tagt - Interessierte sind herzlich eingeladen
10:30 bis 12:30 Uhr: Offene ALG- und Sozialberatung
16:00 bis 18:00 Uhr: Rechtsauskünfte Familienrecht, mit Anmeldung
17:30 Uhr: Sanfte Rückengymnastik, Kostenbeitrag 3,50 Euro

Donnerstag, 26. Januar 2017
16:00 Uhr: "Der Kaffee ist fertig …" - Frauentreff im offenen Cafè

Montag, 30. Januar 2017
10:00 bis 11:30 Uhr: Computertraining, Kostenbeitrag 2 Euro, bitte anmelden
14:00 bis 16:00 Uhr: "Malen kann Jede®" - Kreatives Gestalten
17:00 bis 18:00 Uhr: Fitness mit Aerobic, Kostenbeitrag 3,50 Euro
17:00 bis 18:00 Uhr: Individuelle Gesundheitsberatung durch Heilpraktikerin, ab 5 Euro, mit Anmeldung
18:00 Uhr: "Entspann dich!", Kostenbeitrag 2,50 Euro


23.12.2016 "Das waren die Nachrichten" - Lesung mit DDR-Nachrichtensprecher Klaus Feldmann
Am Mittwoch, den 11. Januar 2017 ab 15:00 Uhr lädt das Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost zu einer kostenfreien Lesung mit Klaus Feldmann in der Albert-Kuntz-Str. 58, 12627 Berlin ein. Mit Episoden und Anekdoten berichtet er aus seinem Leben vor und hinter der Kamera.

Klaus Feldmann war fast drei Jahrzehnte lang das Gesicht der Nachrichtensendung "Aktuelle Kamera" des DDR-Fernsehens. Mit seinem Buch erinnert er an diese Zeit und die Leute, die die Nachrichten machten, und an die, für die sie bestimmt waren.

Um eine Anmeldung wird gebeten. (Tel.: 030 - 99 49 86 91).




23.12.2016 Franz Carl Achard - Vortrag über sein Leben
Am Dienstag, den 10. Januar 2017 ab 17:00 Uhr lädt das Stadtteilzentrum Kaulsdorf, gemeinsam mit dem Heimatverein Marzahn-Hellersdorf, zu einem Vortrag mit Lichtbildern über Franz Carl Achard in der Brodauer Straße 27 – 29, 12621 Berlin ein.

Von 1782 bis 1785 war Franz Carl Achard Besitzer des Freigutes Kaulsdorf, heute Sitz der Firma Schilkin an der B1/5. Hier begann er mit den weltweit ersten praktischen Versuchen Zucker aus Rüben zu gewinnen. Auf dem Gut erinnert eine Berliner Gedenktafel an Achard und seine Zuckerversuche, eine Straße und eine Grundschule in Kaulsdorf tragen seinen Namen.

Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung wird gebeten unter: 030 – 56 588 762.


23.12.2016 Englisch B1 an der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf
Vom Montag, den 9. Januar bis zum Mittwoch, den 25. Januar 2017 bietet die Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf jeweils am Montag und Mittwoch von 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr in der Mark-Twain-Str. 27, 12627 Berlin, die Möglichkeit, den englischen Alltagswortschatz sowie die grammatischen Strukturen zu festigen und zu erweitern.


23.12.2016 Januar 2017 Programm im Kulturforum Hellersdorf
Veranstaltungen und Ausstellungen im Kulturforum Hellersdorf im Januar 2017:

1. Kalenderwoche

Am Samstag, den 7. Januar 2017 ab 11:00 Uhr.
“Der Zauberschrein von Väterchen Frost”
Jolkafest für die ganze Familie. Ein russisches Weihnachtsmärchen mit Musik von Kindern für alle ab 3 Jahren mit dem Ensemble "T&T" (Theater und Tanz).
Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt.
Aufführung in russischer Sprache.
Reservierung unter Tel. 561 11 53 (deutsch) oder 564 60 21 (russisch)
Eintritt: 10,00 € für Kinder (inkl. Geschenk), 5,00 € Erwachsene.

2. Kalenderwoche

Am Montag, den 9. Januar 2017 ab 14:00 Uhr.
“IG Museen und Ausstellungen”
Kulturinteressierte Menschen besuchen gemeinsam Museen, Ausstellungen und interessante Orte in und um Berlin. Planungstreffen.
Eintritt frei.

Am Montag, den 9. Januar 2017 ab 19:00 Uhr.
“Vernissage”
Symbiose - Moderne Klöppelspitzen und Papiercollagen von Ingrid Otto.
Ausstellung vom Dienstag, den 10. Januar 2017 bis 26. Februar 2017.
Eintritt frei.

Am Samstag, den 14. Januar 2017 ab 19:00 Uhr.
"Altes Jahr / Neues Jahr"
Tanzabend für Erwachsene mit Väterchen Frost und seiner Enkelin Snegurotschka,
Musik, Tombola, russischem Buffet und vielem mehr.
Moderation: Natalija Sudnikovic.
Reservierung unter Tel. 564 60 21
Eintritt: 10,00 €.

3. Kalenderwoche

Am Sonntag, den 22. Januar 2017 ab 12:00 Uhr.
“Zajuschkina Isbuschka (Die Häschenhütte)”
Märchennachmittag in russischer Sprache mit dem Ensemble "T&T" für Kinder ab 3 Jahren.
Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt.
Reservierung unter Tel. 564 60 21
Eintritt: 6,00 €, erm. 4,00 €, Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 €.

4. Kalenderwoche

Am Dienstag, den 24. Januar 2017 ab 10:00 Uhr.
Kindertheater Zimbel Zambel
“Schneemann Rübenases Winterreise”
Eine lustige und spannende Schneemann-Rübenase-Liedergeschichte zum Mitmachen mit dem Kinderliedermacher Rainer Herzog für Kinder ab 3 Jahren.
Anmeldung unter Tel. 561 61 70
Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €.

Am Mittwoch, den 25. Januar 2017 ab 15:00 Uhr.
Chormusik am Nachmittag
“Simoj - im Winter”
Deutsche und russische Lieder mit dem Ensemble INA unter Leitung von Vladimir Gretschmann.
In Kooperation mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Soziales.
Einlass sowie Kaffee & Kuchen ab 14:30 Uhr, Konzertbeginn 15:00 Uhr.
Reservierung unter Tel. 561 11 53
Eintritt: 6,00 €, Kaffeegedeck: 2,50 €.

Am Samstag, den 28. Januar 2017 ab 19:00 Uhr.
“Line-Dance”
Tanzabend und -Workshop mit "Line-Dance-Tarantel" Denise Sell.
Reservierung unter Tel. 561 11 53
Eintritt: 5,00 €.

AUSSTELLUNG

Vom Dienstag, den 10. Januar 2017 bis 26. Februar 2017
Symbiose - Moderne Klöppelspitzen und Papiercollagen von Ingrid Otto.
Vernissage am Montag, dem 09. Janaur 2017 ab 19:00 Uhr.
Eintritt frei.

Kontakt:

Kulturforum Hellersdorf
Carola-Neher-Str. 1, 12619 Berlin
Tel. +49 – 30 – 5616170

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr sowie zu den Kursen und Veranstaltungen.




23.12.2016 Ab Januar neuer Berliner FamilienPass 2017
Ab 1. Januar 2017 können Berliner Familien von rund 300 familienfreundlichen Preisvorteilen profitieren. Außerdem sind Anmeldungen zu den ersten Verlosungen mit 41 Familienaktionen bereits jetzt möglich.

Das kompakte Taschenbuch bietet nicht nur neue Ideen und Impulse für gemeinsame Aktivitäten, sondern auch ein großes Sparpotential für das ganze kommende Jahr. Allein beim Besuch von Zoo und Tierpark gewährt der Berliner FamilienPass jeweils einen Preisvorteil von 10 Euro beim großen Familientages-ticket. 3 Euro pro Person werden beim Besuch vom Internationalen Stadionfest (ISTAF) gespart und mit dem Gutschein für Kinder- und Jugendtheater gibt es 6 Euro Ermäßigung. Viele weitere Vorteils-Coupons für Berlin und das Umland sind mehrfach gültig und teilweise sind die Angebote sogar kostenlos für die Eltern oder die Kinder.

Über 200 Verlosungen von Januar bis Dezember. Darüber hinaus werden exklusiv für FamilienPass-Familien jeden Monat zahlreiche Aktionen mit kostenlosen Plätzen zu Workshops, Ausflügen und Tagesfahrten sowie Freikarten zu Kultur- und Sportevents verlost. Allein für Januar und Februar 2017 stehen 34 Aktivitäten, ergänzt durch 7 PLUS-Aktionen, auf dem Programm. Dazu sagt Gunnar Güldner, Geschäftsführer vom JugendKulturService: "Die Verlosungen zu Familien-Aktionen gibt es in dieser Art nur beim Berliner FamilienPass. Wir arbeiten daran, diesen Teil stetig auszubauen, damit insgesamt noch mehr Familien die Chance auf einen Gewinn haben. Mit den PLUS-Aktionen nehmen wir laufend zusätzliche neue und spannende Familienaktionen in unser Programm auf."

Wer an der Januar-Verlosung teilnehmen möchte, sollte sich beeilen, denn bereits am 3. Januar 2017 ist Anmeldeschluss. Für die Februar-Verlosung muss die Anmeldung bis 15. Januar 2017 erfolgt sein.

Der Berliner FamilienPass 2017 ist für nur 6 Euro in vielen Verkaufsstellen erhältlich, unter anderem in allen Berliner Filialen von Getränke Hoffman, bei Karstadt sports, in vielen Bibliotheken und Bürgerämtern oder über den Online-Shop vom JugendKulturService.

Besonderer Service:
Für noch unschlüssige Familien stehen auf der Webseite des JugendKulturService Musterseiten von allen Angeboten zum Download bereit.

Jede Familie mit Wohnsitz in Berlin und mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre kann den Pass nutzen, völlig unabhängig vom Einkommen oder davon, ob die Kinder alleine oder gemeinsam mit einer Partnerin oder einem Partner erzogen werden. Großeltern können den FamilienPass zusammen mit ihren Enkeln nutzen.
Mehr Informationen unter: www.jugendkulkturservice.de.


22.12.2016 Start ins Neue Lesejahr - Angebote der Stadtbibliotheken Marzahn-Hellersdorf
Angebote der Stadtbibliotheken Marzahn-Hellersdorf für die Monate Januar und Februar:

Am Donnerstag, den 5. Januar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord.
Vernissage zur Ausstellung "Auf ein Neues!" von Antje Püpke.
Eintritt frei.

Am Freitag, den 6. Januar 2017 ab 16:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Biografisches Schreiben”
Tanja Steinlechner betreut den Schreibhain, ein Podium für all jene, die sich im Schreiben gerne selber auf die Spur kommen wollen.
Eintritt nach Vereinbarung.

Am Freitag, den 6. Januar 2017 von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", im Veranstaltungsraum.
“Lesestart in unserer Bibliothek”
Die Bibliothek liest vor für 4- bis 5-jährige Kinder und deren Eltern.
Eintritt frei.

Am Samstag, den 7. Januar 2017 ab 14:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schreibwerkstatt für Jugendliche”
Monatliches Treffen für schreibinteressierte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.
Eintritt frei.

Am Dienstag, den 24. Januar 2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Kultur für alle”
Der gemeinnützige Verein KulturLeben Berlin e.V. vermittelt Veranstaltungstickets kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen.

Am Mittwoch, den 25. Januar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist".
"Luther to go"
Eine Lesung mit dem Autor Frank Schumann.
Eintritt frei.

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017 ab 19:00 Uhr,
in der Musikbibliothek in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
Marzahner Konzertgespräche: (Ein)-Führungen in die Welt der Oper & Klassik.
Mozarts da Ponte-Opern: Vortrag von Dr. Eberhard Rudolph.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 1. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schwebende Bücher”
Bibliothekarinnen stellen interessierten Mitmenschen Gelesenes vor, erzählen von ihren Begegnungen mit verschiedensten Medien, loben und kritisieren.
Eintritt frei.

Am Freitag, den 3. Februar 2017, ab 16:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Biografisches Schreiben”
Tanja Steinlechner betreut den Schreibhain, ein Podium für all jene, die sich im Schreiben gerne selber auf die Spur kommen wollen.
Eintritt nach Vereinbarung.

Am Freitag, den 3. Februar 2017, von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", im Veranstaltungsraum.
“Lesestart in unserer Bibliothek”
Die Bibliothek liest vor für 4- bis 5-jährige Kinder und deren Eltern.
Eintritt frei.

Am Samstag, 4. Februar 2017 ab 14:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Schreibwerkstatt für Jugendliche”
Monatliches Treffen für schreibinteressierte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.
Eintritt frei.

Am Dienstag, den 7. Februar 2017 ab 17:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
“Bastel-Buch: Kunst aus alten Büchern”
Recycling-Basteln mit Papier von ausgesonderten Büchern und Noten.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 08. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Musikbibliothek, in der Artothek.
“Musik-Querbeet”
Neu-Gehörtes, Wieder-Gehörtes & Un-Gehörtes bei Schmalzstullen und Wein.
Eintritt frei.

Am Donnerstag, den 16. Februar 2017 ab 20:00 Uhr,
in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain".
"Lebende Bücher" präsentiert:
"Torstraße 94"
Lesung mit Andreas Ulrich.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017 ab 19:00 Uhr,
in der Musikbibliothek in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", in der Artothek.
Marzahner Konzertgespräche: (Ein)-Führungen in die Welt der Oper & Klassik
Sinfonischen Dichtungen von Richard Strauß "Macbeth" und "Ein Heldenleben": Vortrag von Klaus Feldmann.
Eintritt frei.

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017 ab 18:00 Uhr,
in der Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist".
Carmen-Maja und Jennipher Antoni: "Alt und Jung".
Mutter und Tochter mit amüsanten Geschichten um Älterwerden.
Eintritt frei.

Ausstellungen:

Vom Dienstag, den 10. Januar 2017 bis zum Dienstag, den 28. Februar 2017 in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain": 40 Jahre Verlag für die Frau.

Vom Donnerstag, den 01. Dezember 2016 bis zum Montag, den 30. Januar 2017 in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": "Welt der Märchen" – Brigitte Heuer.

Vom Mittwoch, den 01. Februar 2017 bis zum Freitag, den 31. März 2017 in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": Küchentisch – Aquarelle – Sabine Helbing.

Vom Donnerstag, den 30. März 2017 ab 17:00 Uhr in der Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk": Finissage: Die Werke der Künstlerin, Sabine Helbing, werden zugunsten des Fördervereins der Stadtbibliothek Marzahn/Hellersdorf versteigert.

Vom Donnerstag, den 5. Januar 2017 bis zum Freitag, den 03. März 2017 in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord: "Auf ein Neues!" - Kalenderillustrationen und Karikaturen von Antje Püpke.

Adressen und neue Öffnungszeiten ab 2017:

Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain" und Musikbibliothek
Marzahner Promenade 52-54
12679 Berlin
Tel.: 54704154 (Mark-Twain-Bibliothek) 54704142 (Musikbibliothek)

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 Uhr bis 19:30 Uhr,
Mittwoch von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr und
Samstag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Mittelpunktbibliothek "Ehm Welk"
Alte Hellersdorfer Str. 125
12629 Berlin
Tel.: 9989526

Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek "Heinrich von Kleist"
Havemannstraße 17B
12689 Berlin
Tel.: 9339380

Montag und Dienstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr und
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord
Cecilienplatz 12
12619 Berlin
Tel.. 5636705

Montag, Dienstag und Donnerstag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek Mahlsdorf
Alt-Mahlsdorf 24-26
12623 Berlin
Tel.: 5676866

Montag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Stadtteilbibliothek "Erich Weinert"
Helene-Weigel-Platz 4
12681 Berlin
Tel: 5429251

Montag, Dienstag und Donnerstag von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr.


22.12.2016 Gut Hellersdorf - Gebäude erzählen ihre Geschichte
Am Mittwoch, den 11. Januar 2017 ab 18:00 Uhr lädt das Bezirksmuseum zu einer weiteren Veranstaltung zum Thema "Gut Hellersdorf – Gebäude erzählen ihre Geschichte" ein.

In seinem Vortrag nimmt der Referent, Gert Jesch, im Veranstaltungsraum des Bezirksmuseums im Haus 1, Alt-Marzahn 51, vier ausgewählte Gebäude(-komplexe) aus Gutshof- und Zufahrtsbereich mit besonders aufschlussreichen "Biografien" genauer unter die Lupe. Bauzeichnungen, Lagepläne und Fotos aus unterschiedlichen Phasen geben uns Kunde von ihren (bau-)körperlichen Veränderungen und ihrem zum Teil recht kontrastreichen "Lebenswandel": Da wird eine Schäferei zum Gefangenenlager, ein Schweinestall mausert sich zur Kantine. Im Milchhaus wird – nach 80 Jahren und nachdem es den Schnittern zuliebe um ein Stockwerk in die Höhe gewachsen war – plötzlich Bier ausgeschenkt. Das Schulgebäude breitet sich, damit es nicht aus allen Nähten platzt, mit seinen Anbauten in alle Richtungen immer weiter aus, bis es schließlich völlig von der Bildfläche verschwindet. Landarbeiterfamilien und Saisonarbeiter-Ehepaare leben in völlig konträren Verhältnissen unter einem gemeinsamen Dach.

Der Eintritt ist frei.




21.12.2016 Ralf Nachtmann liest im STZ PestalozziTreff
Am Donnerstag, den 12. Januar 2017, stellt Ralf Nachtmann im Stadtteilzentrum PestalozziTreff sein kürzlich erschienenes Buch "Liebe Leser" vor. Die gesammelten Kolumnen aus der Regionalzeitung jot w.d. spannen einen Zeitbogen von 15 Jahren und nehmen die Zuhörer auf eine unterhaltsame Reise mit. Die Lesung beginnt um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter Tel.: 56 58 69 20 erwünscht.


21.12.2016 Seniorenmagazin "Spätlese" Januar-Februar ist online
Die neue Ausgabe des Senioren-Magazins "Spätlese” ist online.

Die Leserinnen und Leser können sich auf interessante und lesenswerte Themen freuen. Die ehrenamtlichen Autoren haben sich auch in dieser Ausgabe bemüht, für jeden Geschmack etwas anzubieten.

Christa-Dorit Pohle schreibt über Gefühle beim Menschen. Ursula A. Kolbe berichtet über die Deutsche Bahn, war im Bayerischen Wald, besuchte den Logistik-Kongress, äußert ihre Gedanken zur Reformation und beschäftigt sich mit der Patientenverfügung. Waltraud Käß beschäftigt sich mit der alten Kadettenanstalt, der Kirchengeschichte und hat einen Neujahrswunsch. Rudolf Winterfeldt berichtet von der Auszeichnungsveranstaltung der BVV. Verschiedene Autoren berichten unter anderem über Thüringer Klöße, über das Cell-Worlt-Center, über den ersten Schultag, das Sternbild Orion, über Uganda und den Jazz-Tempel in Hellersdorf.


21.12.2016 Spendenübergabe für geflüchtete Kinder
Am Mittwoch, den 21. Dezember 2016 feierte die Notunterkunft für Geflüchtete der Volkssolidarität im Brebacher Weg dank zahlreicher Spenden ein gemeinsames interkulturelles Weihnachtsfest.
Seit der Eröffnung vor einem Jahr hat die Einrichtung große Unterstützung von Mitgliedern der Volkssolidarität, Anwohnern und vielen freiwilligen Helfern erhalten.
Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus dem Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium in Marzahn wird ihre gesammelten Sachspenden an die rund 180 Kinder der Unterkunft übergeben. Die Hälfte der etwa 350 Bewohnerinnen und Bewohner in der Notunterkunft der Volkssolidarität im Brebacher Weg sind Kinder.




20.12.2016 Sportlerehrung 2016
Am Freitag, den 10. Februar 2017 ab 18:00 Uhr ehren das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorf, in Fortsetzung der mittlerweile 22-jährigen Tradition, Sportlerinnen und Sportler aus den Vereinen des Bezirkes für besondere Leistungen im Sportjahr 2016.

Zur Würdigung dieser sportlichen Erfolge der Sportlerinnen und Sportler als auch der ehrenamtlichen Arbeit in den Vereinen wurden Vorschläge eingereicht.
20 Sportvereine des Bezirkes unterbreiteten 90 Auszeichnungsvorschläge. Für die sportlichen Auszeichnungen in 8 Kategorien wurde eine Abstimmungsliste zusammengestellt.
Die sportlichen Erfolgen der vorgeschlagenen Sportlerinnen und Sportler kann man auf der Internetseite des Bezirkssportbundes www.bsb-mahe.de.

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorf fotrdern alle Sportvereine auf, sich zahlreich an der Abstimmung zu beteiligen und die Abstimmungsliste auch auf der Internetseite ihres Vereins zu veröffentlichen.

Es ist eine öffentliche Abstimmung, damit kann sich jeder Verein und jede private Person beteiligen. Abgestimmt werden kann per Liste im Verein, per E-Mail an: bsb-mahe@freenet.de, per Post an: Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorf e.V., Eisenacher Str. 121, 12685 Berlin, aber auch per online-Voting unter www.awesta-berlin.de.

Die Abstimmung läuft vom Montag, den 12. Dezember 2016 bis zum Sonntag, den 15. Januar 2017.

Die Durchführung der Sportlerehrung 2016 erfolgt in ähnlicher Form wie die letzte Sportlerehrung 2015. Sie können sich auch auf der Webseite des Bezirkssportbundes www.bsb-mahe.de, per e-mail an: bsb-mahe@freenet.de oder per Telefon: 030 56497032 informieren.


20.12.2016 Veranstaltungsprogramm der KISTE im Januar 2017
Kino Kiste, Heidenauer Str. 10, 12627 Berlin, Tel.: 030 9987481

JANUAR
6. Januar bis 3. Februar 2017

Hajo Bluesband
Am Freitag, den 6. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
KISTEnBLUES
Abenkasse: 8€ Vorverkauf: 7€
Im Jahr 2014 feierte die “Hajo Bluesband” als eine der dienstältesten Ostberliner Bluesbands ihr 40 jähriges Bestehen. 1974 wurde die Band mit offizieller Spielerlaubnis registriert und ist seitdem im Lande mit druckvollem Bluesrock unterwegs. Mittlerweile ist das Profil moderner geworden – so tauchen im Set der Band Titel von Julian Sas, Joe Bonamassa und John Mayer auf.

Deep Purple Recycling
Am Samstag, den 7. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
HARTEkiste
Abendkasse: 10€ Vorverkauf: 9€
Fünf Musiker mit langjähriger Studio- und Bühnenerfahrung in diversen Rockbands bringen die originalen Deep Purple Highlights auf die Bühne. Von Highway Star bis Perfect Strangers: zwei Stunden Hard- und Bluesrock der Spitzenklasse versetzen jedes Publikum in Begeisterung. Don’t be Lazy - It might just take your life!

T.G. Copperfield and the Electric Band
Am Freitag, den 13. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
ROCKkiste
Abendkasse: 10€ Vorverkauf: 9€
Der Mastermind von 3 Dayz Whizkey und umtriebige Rock and Roller, Tilo George Copperfield veröffentlicht mit "T.G. Copperfield” sein erstes Soloalbum.
Darauf befinden sich 12 Tracks, auf denen der talentierte Songwriter das breite Spektrum moderner Americana Musik auslostet. Copperfield wollte sich nach drei erfolgreichen Studioalben und einer Livescheibe mit 3 Dayz Whizkey bewusst neuen Einflüssen beschäftigen und legt hier seine bislang persönlichste Platte vor. Live wird die musikalische Mischung im Trio von seiner grandiosen Electric Band präsentiert.

Cliff Stevens
Am Samstag, den 14. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
KISTEnBLUES
Abendkasse: 13€ Vorverkauf: 11€
Cliff Stevens ist ein publikumsgefeierter, energiegeladener kanadischer Gitarrist, der im Stil von Eric Clapton, Freddie King und Stevie Ray Vaughan spielt. Er begann vor rund 35 Jahren professionell Gitarre zu spielen und trat als Sideman in verschiedenen Bands auf. Für seine beiden Songs auf dem Compilation-Album “Preservation Blues Review” aus dem Jahr 1997 erhielt er das Lob der Kritiker. Sein letztes Album aus dem Jahr 2009 mit dem Namen “Feelin’the Blues” war 18 Monate in den Top 100 der "New CD Charts" und als Album des Jahres von Le Lys Blues nominiert.

Christian Haase
Am Freitag, den 20. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
LIEDERkiste
Abendkasse: 12€ Vorverkauf: 10€
Künstler wie er sind die eigentlichen Helden des Musikgeschäfts, schreibt das Fachblatt “Schall” über den Liedschreiber und Sänger.Er trifft mit seinen Liedern, ohne dahin zu zielen, punktgenau die Mitte aus menschelnder Wärme und einer Lyrik, die beachtliche Tiefen erreicht. In seinen Konzerten feiert er das Leben, die Liebe und all den Wahnsinn drum herum. Seine Bühnenpräsenz ist beeindruckend und zwei Stunden Programm vergehen im Vorbeiflug.

Transit
Am Samstag, den 21. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
ROCKkiste
Abendkasse: 12€ Vorverkauf: 10€
1974 gilt als Gründungsjahr der Gruppe Transit. In Zeiten der großen Nachfrage nach internationaler Rockmusik in der DDR wurde die Stimme von Egon Linde, welche verdächtig nach Udo Lindenberg klang, zum Markenzeichen von Transit. Erst 2009 war die "Wiederauferstehung" der Band (auf der Biesdorfer Parkbühne!). Im Konzert begnügt sich die neue Transit-Besetzung nicht damit, einfach nur die alten Lorbeeren etwas abzustauben und als ihre eigene Coverband durch die Lande zu touren, sondern bietet einen spannenden Mix aus altem und neuem Material.

Kofi Baker´s Cream Experience
Am Freitag, den 27. Janaur 2017,
ab 21:00 Uhr.
ROCKkiste
Abendkasse: 18€ Vorverkauf: 16€
Der Bandname lässt schon erkennen, wohin die Reise geht. Nicht zuletzt durch den Namen Kofi Baker selbst, dem Sohn der Drum-Legende Ginger Baker. Nachdem Ginger Baker sich vom Rock und Blues vollends verabschiedet hat und nur noch Free Jazz spielt, führt Kofi Baker konsequent weiter, was sein Vater 1966, zusammen mit Eric Clapton und Jack Bruce als Cream begonnen hat. Nun gilt es das 50 jährige Gründungsjubiläum von Cream zu feiern. Geboten wird die ganze Palette der Schaffensjahre dieser ersten Supergroup der Welt.

Clover
Am Samstag, den 28. Januar 2017,
ab 21:00 Uhr.
weltKISTE
Abendkasse: 10€ Vorverkauf: 9€
Clover ist eine Berliner Live-Band und spielt seit 1996 Irish & Scottish Folk in Pubs, Klubs, Kulturhäusern, auf Volksfesten und Folkfestivals. Mit traditionellen Instrumenten und viel musikalischer Leidenschaft haben sie sich einen festen Platz in der Szene geschaffen und zählen zu den führenden Folkbands im Osten Deutschlands. Schnelle Reels, Jigs und Polkas, Trink- und Wanderlieder sowie schöne Balladen lassen die Zuhörer klatschen und hüpfen und erzeugen die bekannte Sehnsucht nach keltischer Weite und irischer Lebensfreude.

Ausstellung Januar
Ab Donnerstag, den 5. Janaur 2017,
geöffnet täglich von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr. (außer bei den Veranstaltungen)
“Azoren hoch Zwei”
Fotografien von Ralph Weber.
Mehrmals ist der Fotograf und Musiker Ralph Weber in die Wetterküche Europas gereist, wo das berühmte Azorenhoch seinen Ursprung hat.
Auf zwei der insgesamt neun Inseln meist vulkanischen Ursprungs lernte er
Land und Leute kennen und schätzen. Zwischen Nebel und Sonne liegen die Motive und Geschichten einer faszinierenden Inselgruppe am westlichen Rand Europas, weit draußen im Atlantik.

Finissage
Am Dienstag, den 3. Februar 2017,
Ab 21:00 Uhr.
Musik:
Smiledriver – The Music of Status Quo
Ginger Taylor – Gesang und Gitarre
Rolf Rettberg – Gitarre
Thomas Seeger – Bass
Ralph Weber – Schlagzeug
Eintritt: 10€


20.12.2016 Arbeitgeber-Film des Bezirksamts hat Premiere
Geschafft! Nach drei Monaten intensiver und kreativer Arbeit ist der neue Arbeitgeberfilm des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf fertiggestellt. "Beste berufliche Aussichten" – so der Titel – bietet einen Einblick in die Bezirksverwaltung im Osten Berlins und informiert Berufsinteressierte aus allen Zielgruppen über die Berufs- und Karrieremöglichkeiten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Gleichzeitig ist der Film aber auch als ein Dankeschön an alle Kolleginnen und Kollegen im Bezirksamt zu verstehen, die tagtäglich dafür sorgen, dass der Bezirk Marzahn-Hellersdorf funktioniert und die sich zur Verfügung gestellt haben.

Um eine breite und authentische Darstellung der Berufsbilder im Bezirksamt zu gewährleisten und um den Anspruch eines echten "Arbeitgeberfilms" zu erfüllen, waren alle interessierten Beschäftigten der Bezirksverwaltung eingeladen, sich am Filmprojekt zu beteiligen.
Die Resonanz kann sich sehen lassen: Über sechzig Kolleginnen und Kollegen aus verschiedensten Verwaltungsbereichen halfen am Schluss bei der Realisierung mit. Sei es als Protagonistin oder als Statist vor der Kamera oder aber als Unterstützerin oder Unterstützer im Hintergrund. Ein Dankeschön gilt in diesem Zusammenhang auch der beauftragten Agentur "Ideenmanufaktur".

Der dreiminütige Film, der als außerplanmäßiges Sonderprojekt durch den Personalservice mit umfangreichem Koordinierungsaufwand "gestemmt" wurde bildet künftig das Herzstück des bezirklichen Personalmarketings. Um die personalwerbliche Wirkung zu erhöhen, wurden im Zusammenhang mit der Filmproduktion zusätzlich neue Werbe- und Informationsmaterialien wie Arbeitgeberflyer, RollUps und Notizblöcke produziert.

Der Film kann ab sofort über das Karriereportal der Berliner Verwaltung oder über die Startseite des BA Marzahn-Hellersdorf abgerufen und gerne gestreut werden.




20.12.2016 Neujahrskonzert in der Krankenhauskirche
Am Sonntag, den 1. Januar 2017, ab 16:00 Uhr lädt die Krankenhauskirche im Wuhlgarten traditionell zu einem Neujahrskonzert ein.

Stefan Kircheis, Kantor in der evangelischen Kirche in Kaulsdorf, präsentiert auf der Orgel unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Alexandre Guilmant.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


20.12.2016 Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt
Klein, charmant, mit zahlreichen Ständen, die die Gäste mit deftigen Speisen, verführerischen Süßwaren und heißen Getränken lockten – so wurde auch in diesem Jahr am Samstag, den 3. Dezember 2016 der vom Heimatverein Marzahn-Hellersdorf e.V. organisierte Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt durchgeführt. Der Weihnachtsmarkt bot vor allem Kindern und Familien eine weihnachtliche Stimmung - verpackt in der richtigen dörflichen Atmosphäre.

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf möchte sich bei den unterstützenden Firmen, gemeinnützigen Trägern und der Einwohnerschaft von Kaulsdorf recht herzlich für ihr großes Engagement und ihre große Einsatzbereitschaft bei der Durchführung des Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarktes 2016 bedanken.

Gleichzeitig begrüßen die Mitglieder des Bezirksamtes das Engagement der Organisatoren und Unterstützer, welche die Teilnahme geflüchteter Menschen - insbesondere Kinder - an den Feierlichkeithttps://imperia.berlinonline.de/imp/document/workflow?__imperia_node_id=/14/21/190/191/192/398489/544955#en ermöglichten. Sie leisten mit ihrem Engagement und ihrer Nächstenliebe einen signifikanten Beitrag zum Gelingen der Willkommenskultur in unserem Bezirk.
Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf sichert im Rahmen des "Masterplans Integration und Sicherheit" seine Unterstützung für die Weiterführung des Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarktes auch im nächsten Jahr zu, da dieser einen wertvollen Beitrag zum Aufbau einer offenen und toleranten Gesellschaft am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf leistet.


19.12.2016 Bürgeramt Helle Mitte vom 27. bis 30. Dezember geschlossen
Von Dienstag, den 27. bis Freitag, den 30. Dezember 2016 ist das Bürgeramt Helle Mitte geschlossen.
Diese Maßnahme ist leider aufgrund des sehr hohen Krankenstandes erforderlich. Dies betrifft alle Dienstleistungen einschließlich der Bedienung von Notfallkunden. Die hiervon betroffenen Terminkunden wurden telefonisch oder per E-Mail informiert und auf die beiden anderen Bürgerämter zu den vereinbarten Terminen umverteilt.

Die Abholung von Personaldokumenten (Reisepässe, Personalausweise) sowie die Möglichkeit der Unterstützungsunterschriften für das Volksbegehren "Berlin braucht Tegel" ist auch im oben genannten Zeitraum weiterhin am Standort Helle Mitte möglich.




19.12.2016 Jubiläumsausstellung -70 Jahre Bücher für Generationen
Von Dienstag, den 6. Januar 2017 bis Montag, den 27. Februar 2017 blickt der Verlag in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain", Marzahner Promenade 52-54, 12679 Berlin (im FreizeitForum Marzahn) auf sieben Jahrzehnte gemeinsame Publikationsgeschichte von Verlag für die Frau und BuchVerlag für die Frau zurück.

Das heißt auch 70 Jahre gute Bücher, spannende Entwicklungen, Umbrüche, aber auch Kontinuität. Generationen von Lesern sind mit den Büchern des Verlages aufgewachsen, haben mit den bis heute beliebten Küchenklassikern kochen gelernt, sich Rat in allen Lebenslagen geholt oder eine beachtliche Sammlung von Büchlein aus der seit über 30 Jahren bestehenden Minibibliothek im Regal. Die treuen Leser sind es, die den Erfolg des Verlages ausmachen.
Die Jubiläumsausstellung blickt auf diese sieben Jahrzehnte zurück. Sie erzählt von den Anfängen des Verlages in der Nachkriegszeit über den Aufstieg zum größten Mode- und Ratgeberverlag der DDR bis zum heutigen BuchVerlag für die Frau.

Die Ausstellung ist eine Zeitreise. Zu entdecken gibt es Meilensteine der Verlagsgeschichte von den unvergessenen Modezeitschriften wie "SIBYLLE", "Pramo" oder "Modische Maschen" über die einmalige Minibibliothek bis zu den beliebten Koch- und Backbüchern wie "Wir kochen gut" oder "Das Backbuch", die heute noch von Generation zu Generation weitergegeben werden. Zudem werden Originalkleider nach Schnitten aus den Modezeitschriften des Verlages für die Frau zu sehen sein sowie handkolorierte Kunstblätter, die der Verlag für die Frau ab Ende der 1970er Jahre mit Erfolg herausgebracht hat.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf finden unter
www.berlin.de/bibliotheken-mh.


14.12.2016 Eröffnung Buswendeschleife am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord
Am Donnerstag, den 15. Dezember 2016 um 11 Uhr wird die neugebaute Buswendeschleife am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord offiziell in Betrieb genommen.
Der Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen- und Grünflächen, Herr Johannes Martin, wird hier den symbolischen Startschuss geben.

"Mit der Buswendeschleife wird erstmals eine direkte Verbindung von der Großsiedlung zum Klinikum Kaulsdorf geschaffen. Die Anbindung der U5 und die Umsteigemöglichkeiten werden erleichtert. Durch die barrierefreie Gestaltung der Bushaltestellen werden diese Vorteile allen Marzahn-Hellersdorfern zu Teil" so der zuständige Bezirksstadtrat Johannes Martin.

Die Baumaßnahme beinhaltet den Neubau der Buswendeschleife mit einer Betriebshaltestelle und Parkhaltebucht.
Die Bushaltebuchten wurden im Zuges des ÖPNV Beschleunigungsprogrammes des Senates an den Fahrbahnrand verlegt. Die barrierefreie Gestaltung der Haltestellen ermöglichen nun einen barrierefreien und behindertengerechten Ein- und Ausstieg für alle Fahrgäste.
Als Besonderheit ist bei diesem Bauvorhaben die Neuerrichtung der Lichtsignalanlage mit Anforderungsschleife für den ausfahrenden Busverkehr aus der Buswendeschleife hervorzuheben. Das beinhaltete auch die Modernisierung aller Signalgeber der Lichtsignalanlagen sowie den Einbau von Induktionsschleifen für die Beschleunigung des Verkehrs.
Die ortsansässige Firma Rubert Straßen- und Tiefbau GmbH hat in einer Bauzeit von nur 6 Monaten (vom 13.06.2016 - 09.12.2016) dieses Bauvorhaben realisiert, welches sich durch die Komplexität der umfangreichen Leitungsverlegungen und Leitungsumbaumaßnahmen und unter hohem Verkehrsaufkommen im Baustellenbereich schwierig gestaltete.
Die Kosten für diesen Neu- und Umbau belaufen sich auf ca. 700.000 Euro.

Alle interessierten Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gäste in unserem Bezirk sind herzlich eingeladen.


13.12.2016 Thema: Bob Dylan an der Volkshochschule
Aus ganz aktuellem Grund, der Verleihung des Literaturnobelpreises an Bob Dylan, wurde die Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf wieder einmal ihrer Rolle als Spezialistin für Rockmusik gerecht: Kurz nach der Verkündung dieser besonderen Ehrung begann sie, an den Türen im gesamten Gebäude Schilder aufzuhängen, die Textteile aus Dylans Songs abbilden, "Precious angel", "The times they are a´changing", "A hard rain´s a gonna fall" usw. Diese Beschilderung fiel natürlich sofort ins Auge, es kamen Fragen auf, Gespräche entstanden.

Am 11. November 2016 holte die VHS den bekannten Radio1-Moderatoren Helmut Heimann ins Haus, der für einen sehr interessanten Abend über Dylans Texte und natürlich mit seiner Musik sorgte. Einen weiteren Höhepunkt stellte ein Such-Spiel dar: Unter allen Dylan-Texten war ein Text von Leonard Cohen († 7. Nov. 16); wer diesen herausfand, hatte die Chance, einen Gutschein über 100,00 Euro zu erhalten, einzulösen für einen oder mehrere Kurse der VHS Marzahn-Hellersdorf.

Am 6. Dezember 2016 fand die feierliche Übergabe statt. Gotthard Hänisch, stellv. Direktor der Volkshochschule überreichte, als eine seiner letzten Amtshandlungen vor seinem Übertritt in den Ruhestand, einen mit einer Silhouette Dylans geschmückten Gutschein an den Gewinner.




12.12.2016 "Auf ein Neues!" Vernissage & Ausstellung von Antje Püpke
Am Donnerstag, den 5. Januar 2017, ab 18:00 Uhr beginnt die Vernissage – Eintritt frei – der Ausstellung "Auf ein Neues!" mit Kalenderillustrationen und Karikaturen von Antje Püpke, die bis Freitag, den 3. März 2017 in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf Nord, Cecilienplatz 12, 12619 Berlin, zu sehen ist.

In ihrer ersten Ausstellung im neuen Jahr zeigt die im Stadtbezirk wohnende Künstlerin Antje Püpke Kalenderillustrationen und Karikaturen in der Stadtbibliothek Kaulsdorf-Nord am Cecilienplatz.
Antje Püpke hat in der Porzellanmanufaktur Meißen den Beruf der Blumenmalerin erlernt. Danach arbeitete sie in der Werbebranche als Grafikerin und Beschrifterin. Seit 2001 ist sie freiberufliche Illustratorin tätig, leitet Projekte in Schulen und anderen Einrichtungen, bietet Mal- und Zeichenkurse an, stellt aus und ist auf Märkten unterwegs.
Bitte für die Vernissage über die Webseite oder unter der Telefonnummer (030) 5636705 anmelden.

Mehr zu den Aktivitäten der Bibliotheken in Marzahn-Hellersdorf unter
www.berlin.de/bibliotheken-mh


08.12.2016 Bildungsurlaubskurse im Januar an der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf
Englisch- oder Französischkurse für den Beruf verbessern? Im Januar können Interessentinnen und Interessenten an der VHS verschiedene Kurse besuchen, die als Bildungsurlaub anerkannt sind. Berliner Arbeitnehmer haben jährlich Anspruch auf fünf Tage bezahlten Bildungsurlaub. Auch Teilnehmer, die keinen Bildungsurlaub beantragen, sind herzlich willkommen.

Englisch A1 – für Alltag und Beruf - Vorkenntnisse ca. 60 UE
MH4.06-303-F, Andrea Lohmar, 16. – 20.01.17, Mo.-Fr., 9.00-14.15 Uhr, € 105,10, erm: € 54,10

Englisch A2.2 – Elementary Level - Vorkenntnisse ca. 120 UE
MH4.06-060-F, Mathias Gellrich, 09. – 19.01.17, 1. Woche Mo.- Fr., 9.00-12.15 Uhr; 2. Woche Mo.- Do., 9.00-12.15 Uhr, € 99,60, erm: € 51,35

Englisch A2.3 – Elementary Level - Vorkenntnisse ca. 160 UE
MH4.06-070-F, Mathias Gellrich, 23.01. – 02.02.17, 1. Woche Mo.- Fr., 9.00-12.15 Uhr; 2. Woche Mo.- Do., 9.00-12.15 Uhr, € 99,60, erm: € 51,35

Englisch B1/B2 – English for International Business
MH4.06-315-F, Bernhard Petzold, 23. – 27.01.17, Mo.-Fr., 9.00-15.15 Uhr, € 122,35, erm: € 62,73

Französisch A1 – für Alltag und Beruf für Beginner
MH4.08-055-F, Nicole Fallet, 16. – 20.01.17, Mo.-Fr., 9.00-14.15 Uhr, € 96,10, erm: € 49,60

Französisch A1 – für Alltag und Beruf, Teil 2 - Vorkenntnisse ca. 30 UE
MH4.08-057-F, Nicole Fallet, 23. – 27.01.17, Mo.-Fr., 9.00-14.15 Uhr, € 96,10, erm: € 49,60
Alle Kurse auch im Programmheft und unter www.vhs-marzahn-hellersdorf.de.
VHS Marzahn-Hellersdorf
Mark-Twain-Str. 27, 12627 Berlin
Telefon 90293 2590, Fax 90293 2589
info@vhs-marzahn-hellersdorf.de


07.12.2016 Aus U-Bahnhof "Neue Grottkauer Straße" wird "Kienberg (Gärten der Welt)"
Am Freitag, den 9. Dezember 2016 wird der neue Name des U-Bahnhofs “Neue Grottkauer Straße”, der ab dem Fahrplanwechsel dann “Kienberg (Gärten der Welt)” heißen wird, enthüllt.

Neben Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der
BVG, werden Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, sowie die beiden Geschäftsführer der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017, Katharina Lohmann und Christoph Schmidt, erwartet.




07.12.2016 Feurige Weihnachtsfeier im KOMPASS
Am Mittwoch, den 21. Dezember 2016, um 14:00 Uhr beginnt im KOMPASS - Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42, 12619 Berlin, der KOMPASS-Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr unter einem besonderen Stern steht.

Um 14:00 Uhr Basteln, Singen, Kekse naschen
Ab 17:00 Uhr wird dann ordentlich eingeheizt: Tanja Pouls Spiel mit dem Feuer lässt auch die Herzen der Älteren höher schlagen. Feuerfächer, Feuerschlucken, Feuerpois und damit die Finger schön warm bleiben, bekommt jede und jeder eine kostenlose Tasse Glühwein oder Kinderpunsch.

Eintritt frei. Die Unterstützung der STADT UND LAND Wohnbautengesellschaft mbH und des Jugendamtes Marzahn-Hellersdorf macht es möglich.


06.12.2016 Bürgerhaushalt 2018/2019 - Die Vorschlagsphase ist beendet
Nachdem am Mittwoch, den 30. November 2016 die Vorschlagsphase für den Bürgerhaushalt 2018/19 zu Ende ging, stehen die ersten Ergebnisse bereits fest:

Insgesamt wurden in einem Zeitraum von vier Wochen 235 Vorschläge mündlich und im Internet abgegeben, sie umfassen vielfältige Themenbereiche:

Kinder und Jugendliche wünschen sich so zum Beispiel ein Balkonkino in Marzahn und eine Verbesserung der Spielplatzsituation im Bezirk, Bürgerinnen und Bürger schlagen unter anderem die Befestigung von Gehwegen, die Aufstellung von Bänken sowie ein Cricketfeld in Marzahn-Hellersdorf vor.

Vor der Abstimmung über die Vorschläge von Donnerstag, den 19. Januar bis Freitag, den 27. Januar 2017 in den Stadtteilen und im Internet unter www.mischen-sie-mit.de werden jetzt alle Vorschläge auf Zuständigkeit, Kostenumfang und Machbarkeit geprüft.

Neu ist die Einführung eines Bürgerbudgets, bei dem die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, bei der Abstimmung den tatsächlichen Einsatz von zehnmal bis zu 20.000 Euro direkt zu veranlassen. Die Vorschläge mit den meisten Stimmen werden über das Bürgerbudget realisiert, bis das zur Verfügung stehende Budget aufgebraucht ist.


06.12.2016 Weihnachts-Basteln im KOMPASS
Immer donnerstags von 10:00 bis 11:30 Uhr ist die Werkstatt im KOMPASS - Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42, 12619 Berlin, für Weihnachtsbastlerinnen und -bastler geöffnet.

Wer etwas ganz Persönliches verschenken möchte kann hier basteln, malen, und zeichnen. Beim Basteln wird gequatscht, gemeckert und Spaß gehabt und das ist GESUND! Beim Umsetzen der Ideen steht den Bastlerinnen und Bastler die Hellersdorfer Illustratorin Antje Püpke zur Seite (www.fixe-art.de).

Das Angebot richtet sich an erwerbslose Erwachsene und ist kostenlos. Bitte unter unter 030 564 974 01 oder vonbank@klub74.de anmelden!




06.12.2016 "Tag des Ehrenamtes" der BVV 2016
Am Freitag, den 2. Dezember 2016 ehrten die Bezirksverordnetenversammlung von Marzahn-Hellersdorf – vertreten durch die Vorsteherin Kathrin Bernikas – und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle Ehrenamtliche des Bezirks für ihre Verdienste. In ihrer Ansprache würdigte Dagmar Pohle das Engagement und die Verdienste der insgesamt 43 einzelnen Person und zwei Gruppen, die dieses Jahr geehrt wurden.

“Sehen, wo Hilfe gebraucht wird und Hilfe leisten, sich einsetzen, sich zuständig fühlen und Verantwortung übernehmen, wo man nicht verantwortlich gemacht wird”, sei kennzeichnend für die Arbeit vieler Menschen im Ehrenamt, die damit auch den Bezirk bereicherten.
Kathrin Bernikas, Vorsteherin der BVV, stellte jeden Ehrenamtlichen und sein Wirken kurz vor und dankte im Namen der BVV und des Bezirks mit einem kleinen Präsent. Geehrt wurde der Einsatz in sozialen Gremien, für Stadtteilzentren, in Sport- und anderen Vereinen, in der Begleitung oder Betreuung älterer, kranker oder sterbender Menschen und im Besuchsdienst.
Die Mitarbeit im Heimatverein findet sich ebenso wieder wie für das Online-Senioren-Magazin "Spätlese", die Krankenhauskirche im Wuhlgarten, für Blinde und Sehbehinderte, im Kleingartenverein oder in den Sozialkommissionen des Bezirks. Die Ehrenamtlichen kümmern sich als Lese- oder Bildungspaten und -patinnen um Jugendliche, helfen Flüchtlingen, sammeln und verteilen Lebensmittel und andere Spenden, reparieren Fahrräder oder arbeiten im Quartiersmanagement, im Bürgergarten mit oder engagieren sich im Vereinssport.


06.12.2016 Weihnachtsmarkt der Nachbarn im Freizeitforum Marzahn
Am Freitag, den 9. Dezember 2016 feiert das Freizeitforum Marzahn von 15:00 bis 18:00 Uhr den “Weihnachtsmarkt der Nachbarn”.
Die AG "Fest der Nachbarn" lädt herzlich ein, es gibt es buntes Programm für die ganze Familie und für vorweihnachtliche Köstlichkeiten ist ebenfalls gesorgt. Besonders die Kinder dürfen auf den Weihnachtsmann, die Märchenecke und die verschiedenen Bastelaktionen gespannt sein.


05.12.2016 Gala "Du bist super" 2016
Am Freitag, den 9. Dezember 2016, ab 17:00 Uhr rollt die “Du bist super”-Gala 2016 im Zirkus Cabuwazi in Marzahn den roten Teppich für engagierte Kinder und Jugendliche aus.

Bunt, politisch und kreativ waren die insgesamt 26 Projekte, mit denen sich Kinder und Jugendliche in diesem Jahr 2016 für den Jugenddemokratiefonds und für die Kinderjury beworben haben und gleichzeitig als Jurorinnen und Juroren über die Verteilung von insgesamt 14.200 Euro entschieden haben.
Mit dem Geld aus den Fonds konnten alle Gruppen ihre Projekte umsetzen: sie haben antirassistische Theaterworkshops durchgeführt, dringend benötigtes Equipment für ihre Tanzcombos und Bands erworben, konnten ihre Schulhöfe, Spielplätze und Tartanbahnen verschönern und haben in Filmworkshops über antifaschistische Strategien diskutiert.

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf im HVD, LV BB e.V. hat auch in diesem Jahr die beiden Jugendwettbewerbe ausgelobt und ausgerichtet. Die beteiligten Kinder und Jugendlichen sollen mit dieser Gala eine besondere Form der Wertschätzung für ihre Anstrengungen und ihren Einsatz im Bezirk erfahren: Juliane Witt, die bisher amtierende Bezirksstadträtin für Jugend, Familie, Weiterbildung und Kultur in Marzahn-Hellersdorf, und Gordon Lemm, designierter Bezirksstadtrat für Jugend und Familie, werden als Laudatoren die insgesamt 26 Projektgruppen auszeichnen.

Dabei wird die Performance-Gruppe In Love with Fire dafür sorgen, dass der Gang über den roten Teppich für die Kinder und Jugendlichen unvergesslich wird, die Artist*innen von Cabuwazi drehen zur Feier des Tages Salti in der Luft und die KontrollierBar wird die passenden Cocktails zum Star-Outfit der Kinder und Jugendlichen mixen. Dazu gibt es einen Film über einige der durchgeführten Projekte sowie eine Open Stage, auf der die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit haben, ihr Projekt zu präsentieren.




02.12.2016 Keine Sprechstunde im Ordnungsamt Ende Dezember
Von Dienstag, den 27. Dezember 2016 bis Freitag, den 30. Dezember 2016 finden im Ordnungsamt Marzahn-Hellersdorf keine öffentlichen Sprechstunden statt. Die telefonische Erreichbarkeit über die Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle sowie die Koordination des Außendienstes ist gewährleistet.


01.12.2016 Gemeinsamer Adventskalender in Marzahn-Ost
Viel los im Advent! Das kann man wohl sagen, wenn man auf den Adventskalender für Marzahn-Ost schaut. Übrigens dem ersten dieser Art im Viertel rund um Parsteiner und Glambecker Ring. Hinter jedem “Türchen” verbirgt sich eine Aktion oder Veranstaltung von Akteuren aus dem Stadtteil, aber auch Tipps für weihnachtliche Ausflüge in die Nachbarschaft sind enthalten: Weihnachtssingen, Fackel-Lauf, Weihnachtsjurte, Fußball-Turnier oder Tanzcafé - um nur einige zu nennen.

Der Adventskalender ist ein gemeinsames Produkt der Netzwerkrunde “WIR für Marzahn-Ost” und entstanden im Projekt “Quartiersschule”. Die Wilhelm-Busch-Grundschule und ihre im Gebiet aktiven Partner, darunter die Rudolf-Virchow-Oberschule, die Kita “Regenbogeninsel”, das Kiezhaus des Plattenverbundes, das Kinder- und Jugendhaus BOLLE, die Basket Dragons, Schlaufüchse Berlin, die Unterkunft für Geflüchtete am Glambecker Ring sowie die Wohnungsunternehmen degewo und emwg eG haben sich zusammengetan, um sich künftig noch stärker miteinander auszutauschen und Ideen, für alle die im Viertel wohnen, dort in die Kita oder zur Schule gehen, gemeinsam weiterzuentwickeln.

Der Adventskalender hängt in den Einrichtungen aus und steht ab demnächst auch auf der gemeinsamen Internetseite www.wir-fuer-marzahn-ost.de zum Herunterladen bereit, ebenso wie der Info-Flyer zu den Partnern und ihren Adressen im Viertel. Eingerichtet und gestaltet wurde die Homepage übrigens von Schülern der Rudolf-Virchow-Oberschule. Viel Spaß beim Stöbern!


01.12.2016 Prinzessinnengärten stellen Stadtgartenpläne für Gut Hellersdorf vor
Am Freitag, den 2. Dezember 2016, ab 18:30 Uhr präsentieren Gärtnerinnen und Gärtner vom Prinzessinnengarten in Kreuzberg in der station urbaner kulturen ihre Pläne für einem Stadtteilgarten in Gut Hellersdorf. Mit Getränken und Snacks.

Am Samstag, den 3. Dezember 2016, wird von 11:00 bis 15:00 Uhr dann das erste Hochbeet im Gut Hellersdorf gebaut.

station urbaner kulturen
Cecilienplatz 5
12619 Berlin
Tel: 0173 2009608
E-Mail: info@kunst-im-untergrund.de




01.12.2016 Kinder-Oma-Opa-Weihnachtsfest in der Kiste
Am Sonntag, dem 11.Dezember 2016, von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr feiert die Kiste, Heidenauer Str.10, 12627 Berlin, ein Kinder- Oma- Opa- Weihnachtsfest.

Die großen und kleinen Besucher erwartet ein bunter, weihnachtlicher Nachmittag mit dem Film "Pettersson und Findus – Das schönste Weihnachten überhaupt!; mit Plätzchenbacken, der Grußkarten- Druckwerkstatt, Basteln von Weihnachtsschmuck und Geschenken. Natürlich können die Kinder auch alleine oder mit den Eltern kommen. Der Eintritt inklusive Kinofilm kostet fünf Euro.

DIE KISTE
Steinstatt e.V./ derArt gGmbH
Heidenauer Str. 10
12627 Berlin
Tel. 030 9987481


01.12.2016 Interkultureller Weihnachtsmarkt in Marzahn Nordwest
Am Freitag, den 9. Dezember 206, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr lockt der Interkulturelle Weihnachtsmarkt in den Passagen des Einkaufscenters "Zu den Eichen" in der Wittenberger Str. 67-80, 12689 Berlin. Neben den traditionellen Bastelangeboten für die Kinder, gibt es ein Bühnenkonzert, vorbereitet von den Künstlerinnen und Künstlern vor Ort.
Ponyreiten, an den Weihnachtsmann Briefe schreiben und mit der Post abschicken, Pferden reiten, bei der Siebdruckwerkstatt mitmachen, aus Holz schnitzen und Kerzen ziehen… Highlight des Programms sind der Auftritt des Tanzstudio "Konfetti" und "Dance of Life", Kinder-Programm “Singen, spielen, lachen – einfach mal was Schönes machen" und Weihnachtsgeschichten gelesen von W. Simonsohn.

Kindern von der Kita und Schulen vor Ort werden Lieder und Gedichten vortragen, die Kerschensteiner Schule baut einen Weihnachtsbasar mit Holzarbeiten der Schüler auf.

Wie in den Jahren zuvor, organisieren auch in diesem Jahr das Quartiermanagement Marzahn Nordwest und die Träger der sozialen Arbeit vor Ort ein kleines Fest. Als wichtigste Kooperationspartner für das Projekt sind das Stadtteilzentrum Kinderring Berlin e.V./"Betonia", Kiek in – Soziale Dienste gGmbH, dem KJHZ von JAO gGmbH, Caritas Migrationszentrum, Kulturring in Berlin e.V., Frauenzentrum Maria e.V., Spielplatzinitiative Marzahn e.V., Outreach Team Marzahn Nord sowie weitere Institutionen und Einrichtungen im Marzahn Nordwest.

So wie im Stadtteil selbst, soll es auch auf dem Weihnachtsmarkt interkulturell zugehen. Der Verein der spanischsprachigen Migranten Violetta Para und der russischsprachigen Migranten, Vision e.V. machen aktiv nicht nur bei der Vorbereitung des Bühnenprogramms und des Festes mit, sondern auch beim kulinarischen Angebot. Das Programm wird von einem Weihnachtsmann und einem Ded Moros aus Russland vorgestellt. Vision e.V. hat die Koordination und die Trägerschaft des Weihnachtsmarkts für den Stadtteil Marzahn Nordwest übernommen.
Das Projekt wird im Rahmen des Quartiersmanagements Marzahn NordWest mit finanzieller Unterstützung des Berliner Senats, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, im Rahmen des Programms "Soziale Stadt" umgesetzt.


 



Impressum: (c) Halbedl, alle Rechte vorbehalten. Halbedl.TV - Chemnitzer Str.148 - D-12621 Berlin