mahlsdorf.net - Herzlich Willkommen in Berlin-Mahlsdorf und Kaulsdorf! 13.11.2018 01:51 Uhr 
Das Pfarramt Mahlsdorf Weitzgruender Strasse Die Pariser Strasse Am Berliner Balkon


21.08.2015 Marzahn-Hellersdorfer Sportler auf dem Weg zur Weltspitze: Mayada Al Sayad startet in Peking bei WM
Am Montag, den 24.August 2015 wird Mayada Al Sayad in ein Flugzeug steigen und nach Peking fliegen - auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Rio macht sie Zwischenstopp bei den Leichtathletikweltmeisterschaften. Begleitet wird sie von ihrem Trainer Tobias Singer und ihrer Familie. Sicher war der Start bei der WM zu Beginn der Saisonvorbereitung 2015 noch nicht. Die frühe Normerfüllung für den olympischen Marathon in Rio de Janeiro beim Hamburg - Marathon am 26.April 2015 bedeutete auch die Erfüllung der WM - Norm für Peking. Die Läuferin des 1.VfL FORTUNA Marzahn startet international seit 2014 für Palästina. Schon als Jugendliche träumte sie von der Teilnahme an Olympischen Spielen - der Migrationshintergrund ihres Vaters ermöglichte ihr die Erfüllung des Traums.

Mayada Al Sayad gehörte zwar nicht zu den Kaderathleten des Deutschen Leichtathletikverbandes, eine Sporttouristin ist sie aber nicht. 2014 gewann sie bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in der Leichtathletik eine Bronzemedaille im 10000 m - Lauf. 2015 belegte sie jeweils den 10.Platz bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften über 3000 m (Halle) und 5000 m. Mit ihrer persönlichen Bestzeit von 2:41:44 Stunden liegt sie in der Deutschen Jahresbestenliste 2015 auf Rang 6.

Trainer Tobias Singer ist mit 25 Jahren selbst noch aktiver Läufer. Er trainiert Mayada Al Sayad seit 2012 und hat sie in die deutsche Langstreckenlaufspitze der Frauen geführt. Er traut ihr bei der WM eine gute Platzierung im Mittelfeld zu. Ob unter den schwierigen klimatischen Bedingungen und der Luftbelastung in Peking ein normaler Marathonlauf möglich ist, bleibt abzuwarten. Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat keine Marathonläuferin nominiert. Die WM - Norm des DLV liegt bei 2:28 Stunden, die des Weltverbandes bei 2:44 Stunden.

Mayada Al Sayad hat die exklusive Situation, sich nun fern von Normerfüllungen ungestört auf die Olympischen Spiele vorzubereiten. Die Kosten für die Teilnahme an der WM in China trägt der Leichtathletikverband Palästinas.

Heinz Nabrowsky







<- zurück zur Übersicht


Impressum: (c) 2018 Halbedl, alle Rechte vorbehalten. Halbedl.TV - Chemnitzer Str.148 - D-12621 Berlin  -  Datenschutzerklärung