mahlsdorf.net - Herzlich Willkommen in Berlin-Mahlsdorf und Kaulsdorf! 13.11.2018 02:10 Uhr 
Das Gutshaus Mahlsdorf Das Pfarramt Mahlsdorf Die Kaulsdorfer Seen Am Berliner Balkon


18.08.2015 Marzahn-Hellersdorfer Sportler auf dem Weg zur Weltspitze: Dennis Krüger läuft Saisonbestzeit über 800 m
Nach seinem Sieg im 800 m - Lauf bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften Ende Juli 2015 in Nürnberg hat sich Dennis Krüger nun auf den Start bei verschiedenen Meetings vorbereitet, um noch eine standesgemäße Saisonbestleistung zu erzielen. Zuerst stand jetzt das European Athletics Classic Meeting (61. Kusocinski - Memorial) in Stettin am 9.August auf dem Programm. Bei diesem Meeting ging die gesamte polnische Spitzenklasse an den Start, ergänzt wurden die Teilnehmerfelder durch viele europäische Spitzenathleten.
So auch im 800 m Lauf. Von den 11 Startern reiste Dennis Krüger mit der schlechtesten Jahresbestzeit an - bisher standen 1:47,66 min zu Buche. Neben Europameister Adam Kszczot (Polen) gingen auch der 800 m – Sieger der U 23 EM Artur Kuciapski (Polen) und der Bronzemedaillengewinner der U 23 EM Zan Rudolf (Slovakei) mit an den Start. Die Qualität des Feldes war mit der eines Halbfinales einer EM vergleichbar.
Dennis Krüger nahm nach dem Start das schnelle Tempo des Europameisters Adam Kszczot an und ordnete sich hinter den ersten Läufern ein, die in einer 51er Zeit die 400 m - Mark passierten. Nach einer schnellen Durchgangszeit bei 600m (etwa 1:18 min) begann im Läuferfeld der Kampf um die vorderen Ränge. Etwas eingeschlossen, konnte sich Dennis Krüger erst 80 m vor dem Ziel befreien, und in einem starken Endspurt den 5. Platz mit Saisonbestzeit von 1:46,65 min erkämpfen. Im Endspurt schlug er auch Zan Rudolf, der ihm bei den U 23 EM kurz vor dem Ziel noch die Bronzemedaille entrissen hatte.
An der Spitze scheiterte Marcin Lewandowski erneut daran, die alte Rangordnung der polnischen 800 m - Läufer wieder herzustellen. Adam Kszczot siegte mit hervorragenden 1:44,67 min, Marcin Lewandowski kam nach 1:44,97 min knapp dahinter ein. Junioreneuropameister Artur Kuciapski sorgte als Dritter mit 1:46,14 min dafür, dass die polnischen Läufer an der Spitze unter sich blieben und sich für die WM in Peking bestens vorbereitet zeigten.
Für Dennis Krüger war es seit langem wieder ein Tempo nach seinem Geschmack. Das Resultat lässt auf weitere gute Zeiten in den nächsten Rennen hoffen. Die bisherigen Wettkämpfe 2015 waren Meisterschaften und deshalb von Taktik – Läufen geprägt, die keine schnellen Rennen zuließen. Nach dem Lauf schätzte Dennis ein, dass er noch Reserven hatte. Die Umstellung von Taktik- auf Tempolauf war noch nicht optimal.
Mit seiner Saisonbestleistung rangiert Dennis Krüger in der nationalen Bestenliste nun auf Rang 2 hinter Robin Schembera (TSV Bayer Leverkusen). Auch wenn er z.Z. in der europäischen Jahresbestenliste (noch) nicht unter den TOP 10 zu finden ist, mit Ausnahme der ersten vier dieser Bestenliste sollte er in der Lage sein, jeden europäischen Spitzenläufer zu schlagen – das gilt natürlich umgekehrt auch, wie Dennis Krüger bei der U 23 EM leidvoll erfahren musste. Er schaut jetzt optimistisch nach vorn, denn mit dieser Saisonbestzeit kehrt das Selbstvertrauen zurück, ein schnelles Anfangstempo mitzugehen. Es bleibt zu hoffen, dass Dennis Krüger beim Berliner ISTAF die Möglichkeit erhält, im Olympiastadion vor heimischen Publikum sein gewachsenes Können unter Beweis zu stellen.

Heinz Nabrowsky







<- zurück zur Übersicht


Impressum: (c) 2018 Halbedl, alle Rechte vorbehalten. Halbedl.TV - Chemnitzer Str.148 - D-12621 Berlin  -  Datenschutzerklärung