mahlsdorf.net - Herzlich Willkommen in Berlin-Mahlsdorf und Kaulsdorf! 28.05.2020 06:18 Uhr 
Kreisverkehr in Mahlsdorf-Nord Berlin-Mahlsdorf Die Mahlsdorfer Kirche Die Kaulsdorfer Seen


20.09.2017 Gedenkstele am ehemaligen Anstaltsfriedhof Wuhletal
Am Mittwoch, den 20.September 2017, um 11.30 Uhr hat die Interessengemeinschaft Krankenhauskirche im Wuhlgarten im Beisein von Bezirksstadträtin Juliane Witt, Bezirksstadtrat Johannes Martin und der Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau im Bereich des Eingang zum ehemaligen Anstaltsfriedhof, der heute eine Grünanlage mit der erhalten gebliebenen Backsteinmauer umfasst, eine Gedenkstele eingeweiht.

Das Gedenken an diesem Ort und mit dieser Stele gilt den verstorbenen
Patienten der Anstalt Wuhlgarten, der Kriegstoten und der unzähligen Menschen, die in den letzten Kriegstagen durch Infektionen, Entkräftung und Gewalt ums Leben gekommen sind. Die Stele ist eine Gemeinschaftsarbeit der Interessengemeinschaft Krankenhauskirche, des Wuhlgarten e.V. und der Bezirksverordnetenversammlung von Marzahn-Hellersdorf.

In Fortführung und Ergänzung der Projektarbeit “Wuhlgarten 1933 bis 1945 – Ein Ort bekennt sich zu seiner Vergangenheit”, deren Ergebnisse 2014 veröffentlicht wurden, will der Verein mit der Gedenkstele an den historischen Anstaltsfriedhof erinnern und der Opfer gedenken, die auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhe fanden. Zu den Ergebnissen der Projektarbeit von 2014 gehören ein Buch zur Geschichte der Anstalt Wuhlgarten, eine Datenbank mit über 17 000 Namen, der Gedenkort am Wuhlehang an einem authentischen Massengrab mit 180 Toten. Dort sind auch drei weitere Gedenkstelen zur Geschichte aufgestellt. Und in der Krankenhauskirche erinnert eine kleine Ausstellung an das Geschehen von 1933 bis 1945.

Vor Ort nicht mehr als Begräbnisstätte kenntlich, liegt der einstige Anstaltsfriedhof am Rande des Wohngebietes Buckower Ring. Ausgelegt für 30 bis 40 Beerdigungen pro Jahr, stiegen die Bestattungszahlen in den Jahren 1939 bis 1945 sprunghaft an. Im Jahr
1945 waren es allein 500 Beerdigungen pro Monat. Die Kapazität des historischen Anstaltsfriedhof reichte nicht aus und so wurde östlich daneben ein neuer Friedhof angelegt. Auch dieser ist heute Grünanlage. Insgesamt wurden in der Projektarbeit acht Massen- und Sammelgräber mit insgesamt über 3.000 Toten nachgewiesen

Wir gedenken an diesem Ort und mit dieser Stele der verstorbenen > Patienten der Anstalt Wuhlgarten, der Kriegstoten und der unzähligen > Menschen, die in den letzten Kriegstagen durch Infektionen, > Entkräftung und Gewalt ums Leben gekommen sind. > > Diese Stele ist eine Gemeinschaftsarbeit der Interessengemeinschaft > Krankenhauskirche, des Wuhlgarten e.V. und der > Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf. > > Vielleicht haben Sie Interesse und Zeit bei dieser Einweihung dabei zu > sein. Wir würden uns freuen. > > Mit freundlichen Grüßen > Detlev Strauß > Interessengemeinschaft Krankenhauskirche > im Wuhlgarten >





<- zurück zur Übersicht


Impressum: (c) 2020 Halbedl, alle Rechte vorbehalten. Halbedl.TV - Chemnitzer Str.148 - D-12621 Berlin  -  Datenschutzerklärung